Anmelden

Countdown

Nur noch
52 Tage
bis zur
HomeCon 31

QR-Code dieser Seite

QR-Code dieser Seite

Artikel empfehlen

Datenschutzhinweis:
Die "Like-Buttons" der sozialen Netzwerke übertragen Deinen Besuch an die Netzwerkbetreiber, selbst wenn Du nicht auf den Button klickst. Um Deine Privatsphäre zu schützen, werden die Buttons erst geladen, wenn Du den jeweiligen Button einmal anklickst. Um die Seite zu "liken", musst Du dann noch einmal auf den Button des Netzwerkes klicken.

Translator

HomeCon Kuchen, das Rezept

Mugg
Autor: MuggWebsite: www.thomas-daden.de
Mit ATARI VCS und Commodore AMIGA aufgewachsen. Seit dem Jahr 2009 wieder aktiv in der Retro-computing-Szene. Aktiv bei und um die Organisation der HomeCon - Treffen.

Mein erstes HomeCon Treffen war die zweite Auflage noch in Froschhausen. Da mir die Veranstaltung so gut gefallen hatte, habe ich mit Hilfe meiner Lebensgefährtin zur HomeCon III Kuchen mitgebracht und so kam es, dass ich immer Kuchen zu den HomeCon Treffen mitbrachte ;-). Neben dem HomeCon Kuchen haben meine Lebensgefährtin und ich auch andere Varianten von Kuchen ausprobiert, aber der sogenannte HomeCon Kuchen hat nie die 12Uhr Marke überlebt. Da ich immer wieder nach dem Rezept gefragt worden bin, wurde es Zeit zu diesem kleinen Artikel.

Wann und wie der Name HomeCon Kuchen entstanden ist, kann ich nicht wirklich sagen. Ich habe den Namen scheinbar unbewusst in meinen Sprachgebrauch übernommen und irgendwie weiß jeder welcher Kuchen damit gemeint ist. Faszinierend ;-). Mal von dem Vanillepudding Kuchen abgesehen, wurden auf den verschiedenen Treffen immer wieder sehr leckere Kuchen von anderen mitgebracht!

Ich behaupte, dass der Kuchen recht einfach zu machen ist.
>>Ja klar, der Mugg hat gut reden, da er den Kuchen immer von seinem Frauchen machen lässt.<<

Hierzu sei gesagt, dass ich selbst diesen Kuchen schon gemacht habe und zu einem HomeCon Treffen mitbrachte. Keiner hat was gemerkt. Der Kuchen war wie eh und je … vor 12Uhr vertilgt ;-).

 


HomeCon Kuchen auf dem Treffen Nummer 12

 

Das Rezept


Zutaten zum HomeCon Kuchen

 

Folgende Zutaten werden insgesamt benötigt

Margarine 75g
Mehl 75g
Zucker 225g
Backpulver (Teelöffel) 1x
Ei 1x
Tortenguß 2x
Mandarinen-Organen Dosen 3x
Milch 500ml
Vanillinzucker Tüten 2x
Schmand Becher a 200g 3x
Vanillepudding Tüten 2x

Der Kuchen wird in vier Schritten gemacht.

der Teig (Boden und Rand)
die Füllung
Backen
die Glasur

 

Zutaten für den Mürbeteig
Für den Teig benötigen wir folgende Zutaten.

Margarine 75g
Mehl 200g
Zucker 75g
Backpulver 1x Teelöffel
Ei 1x

Alle Teigzutaten in einer Schüssel
Bild: Schüssel mit allen Teigzutaten

Die Zutaten werden alle in eine Schüssel gegeben.

Teig kneten
Bild: Teig kneten

Mit den Händen wird die Masse geknetet.

kneten, kneten, kneten
Bild: Teig kneten, kneten, kneten

fertiger Mürbeteig
Bild: fertiger Mürbeteig

Nach einigen Minuten sind die Zutaten so vermischt, dass wir einen wunderschönen Mürbeteig haben.

Backform und Margarine
Bild: Backform und Margarine

Zum nächsten Schritt benötigen wir eine Backform mit Springring.

die Backform wird eingefettet
Bild: die Backform wird eingefettet

Der Boden und Rand wird mit Margarine gut eingeschmiert, damit sich unser Kuchen nach dem Backen gut von der Backform lösen lässt.

eingefettete Backform
Bild: Der Backformboden und –rand wurde gut mit Margarine eingefettet.

Teig auslegen
Bild: Teig auslegen

Als nächstes wird der Teig auf dem Boden ausgelegt. Hierzu wird von der Mitte zum Rand ausgelegt. Ist der Boden komplett mit Teig belegt, wird der Rand angebracht.

Teig am Boden auslegen
Bild: Teig am Boden auslegen

Teig am Boden gut andrücken
Bild: Teig gut andrücken


Teig am Boden komplett auslegen
Bild: Teig am Boden auslegen

nach dem Boden, der Rand
Bild: nach dem Boden, der Rand

Teig an Backformrand
Bild: Teig an Backformrand

Teig komplett
Bild: Teig komplett

fertiger Teig in der Backform
Bild: fertiger Teig in der Backform

Zutatenvorbereitung zur Kuchenfüllung
Bild: Vorbereitung zur Kuchenfüllung

Nachdem der Teig fertig ist, kümmern wir uns um die Füllung. Hierzu benötigen wir folgende Zutaten.

Mandarinen-Organen Dosen 3x
Milch 500ml
Vanillinzucker Tüten 2x
Schmand Becher a 200g 3x
Vanillepudding Tüten 2x
Zucker 150g

Zutaten für die Kuchenfüllung
Bild: Zutaten für die Kuchenfüllung

Vanillepuddingpulver ins Rührgefäß
Bild: Vanillepuddingpulver ins Gefäß

In einem kleinen Gefäß wird 100ml Milch gegeben und beide Tüten Vanillepuddingpulver.

zweite Tüte Vanillepudding ins Gefäß
Bild: auch Vanillepuddingpulvertüte zwei ins Gefäß

rühren
Bild: rühren

rühren, rühren
Bild: rühren, rühren

fertig gerührt
Bild: fertig gerührt

Es wird solange gerührt, bis sich das Puddingpulver in der Milch aufgelöst hat.

süßer Zucker in die Milch
Bild: süßer Zucker

In einem größeren Gefäß kommen die restlichen 400ml Milch, 150g Zucker

Vanillinzucker in die Milch
Bild: Vanillinzucker

und zwei Tüten Vanillinzucker.

wieder rühren
Bild: wieder rühren

Das Ganze wird wieder gut gerührt, bis sich der Zucker mit der Milch vermischt hat.

Zuckermilch ist fertig
Bild: Zuckermilch ;-)

Puddingansatz und Zuckermilch sind fertig
Bild: Puddingansatz und Zuckermilch sind fertig

vor dem Backen, kommt das Kochen
Bild: vor dem Backen, kommt das Kochen

Als nächstes wird ein mittlerer Topf benötigt. Hier wird die angerührte Zuckermilch eingegossen und aufgekocht,

Zuckermilchansatz wird in einen Topf eingegossen
Bild: Zuckermilchansatz wird in den Topf eingegossen

geöffnete Schmandbecher
Bild: offene Schmandbecher

In der Zeit wo die Milch aufkocht, sollten die Deckel der Schmandbecher abgezogen werden.

immer wieder rühren
Bild: immer wieder rühren

Damit die Milch nicht anbrennt bis sie aufkocht, sollte immer wieder gerührt werden.

Puddingansatz in den Topf
Bild: Puddingansatz in den Topf

Sobald die Milch aufkocht, wird der Vanilliepuddingansatz in den Topf gegeben.

Milch und Pudding verbinden sich
Bild: Milch und Pudding verbinden sich

sehr wichtig, es muss gerührt werden
Bild: sehr wichtig, es muss gerührt werden

Mit dem Rühren entsteht eine festere Puddingmasse.

Schmand in den Topf
Bild: Schmand in den Topf

Ist der Pudding erhitzt und fertig, wird der Topf von der Flamme genommen. Erst dann wird der Schmand dazu gegeben. Ein Becher Schmand, gut verrühren, den nächsten Becher Schmand hinzu geben usw.

auch hier wied gerührt
Bild: auch hier wird gerührt

es wird schwerer mit dem Rühren
Bild: es wird schwerer mit dem Rühren

rühren, rühren
Bild: rühren, rühren

kräftig rühren
Bild: kräftig rühren

Gut und kräftig alles verrühren, damit sich alles gut vermischt.

Kuchenfüllung in die Backform
Bild: Füllung in Backform

Ist die Füllung fertig, wird diese gleich in die Backform mit dem Teig gegeben.

mittig die Füllung eingießen
Bild: mittig die Kuchenfüllung eingießen

Die Masse wird mittig eingegossen, damit diese sich gut verteilt.

Füllung in die Backform
Bild: Füllung in die Backform

alles muss von Topf in die Backform
Bild: Mit einem Löffel den Topf auskratzen ;-)

alles gut verstreichen
Bild: Füllung verstreichen

Mit Hilfe eines großen Löffels wird die Masse gut und gleichmäßig verstrichen.

die Füllung glatt verstreichen
Bild: Füllung glatt verstreichen

Mandarinen-Orangendosen
Bild: Dosen Mandarinen-Orangen

Schüssel, Sieb und Dosen
Bild: Schüssel, Sieb und Dosen

Über eine mittelgroße Schüssel, wird ein Sieb gelegt. Die drei Dosen Mandarinen-Orangen werden geöffnet und in das Sieb gegeben. Die Dosenflüssigkeit sammelt sich in der Schüssel und die Scheiben im Sieb. Von der Mandarinen-Orangenflüssigkeit wird zum Schluss noch was für die Glasur benötigt!

Mandarinen-Orangenscheiben auf dem Kuchen
Bild: Mandarinen-Orangenscheiben auf dem Kuchen

Die Mandarinen-Orangenscheiben werden über den Kuchen schön verteilt.

Schreiben gut über den Kuchen verteilen
Bild: Mandarinen-Orangenscheiben auf dem Kuchen gut verteilen

fertig vorbereiteter HomeCon Kuchen
Bild: fertig vorbereiteter HomeCon Kuchen

Bis auf den Tortenguss und die Mandarinen-Orangenflüssigkeit wurden alle Zutaten verarbeitet.

Der Kuchen wird in einen auf 175°C vorgeheizten Backofen geschoben.

Chronometer
Bild: Chronometer

Der Kuchen bleibt für 75 Minuten im Ofen.

fast fertiger HomeCon Kuchen
Bild: fast fertiger HC Kuchen

Nach 75 Minuten wird der Kuchen aus dem Ofen genommen. Mit einem Messer wird vorsichtig am Rand (bis zum Boden) langgeschitten, damit sich der Springring besser lösen lässt. Der Kuchen muss nun für einige Stunden abkühlen.

Ist der Kuchen abgekühlt, empfiehlt es sich den Springring der Backform zu entfernen. Soll der Kuchen nicht auf dem Blech der Backform verbleiben, sondern auf eine andere Unterlage (z.B. Transportbox), sollte der Kuchen bevor die Glasur drauf kommt umgebettet werden.

Hier wird vorsichtig ein großes Brett auf dem Kuchen gelegt, der ganze Kuchen um 180° gedreht. Damit steht der Kuchen auf dem Kopf und der Metallboden kann entfernt werden. Dann wird die gewünschte Unterlage auf dem Kuchenboden gelegt und der ganze Kuchen wieder um 180° gedreht

vor Glasur den Kuchen umbetten
Bild: Umgebetteter Kuchen

Zutaten für die Kuchenglasur
Bild: Zutaten für die Kuchenglasur

Für die Glasur wird nicht mehr viel benötigt.

Tortenguß 2x
Mandarinen-Orangenflüssigkeit von den Dosen

Tortenguss wird erhitzt
Bild: Tortenguss wird erhitzt

Das Ganze wird nach Anleitung des Tortengusses angerührt. Als Flüssigkeitszugabe wird die Mandarinen-Orangenflüssigkeit von den Dosen benutzt.

Kuchen ohne Glanz
Bild: Kuchen ohne Glanz

Glasur bringt den Glanz
Bild: Glasur bringt den Glanz

Tortenguss über den HomeCon Kuchen
Bild: Tortenguss über den Kuchen

Die Kuchenoberseite wird komplett mit dem angerührten Tortenguss beträufelt.

Kleiner Tipp:
Der Tortenguss eignet sich auch gut als Kleber zur Reparatur von kleinen Kuchenrissen.

fertiger HomeCon Kuchen
Bild: fertiger HomeCon Kuchen

fertiger HomeCon Kuchen
Bild: fertiger HomeCon Kuchen


Wie man sieht, der Kuchen ist nicht schwer zu machen. Viel Spaß beim Kuchen backen.

Kommentare   

 
0 #1 Inaktiv 2011-05-29 13:39
Klasse Anleitung, nun werden bei der HC XIII bestimmt fünf HomeCon-Kuchen stehen.! :D
Zitieren
 
 
0 #2 Mugg 2011-05-29 13:44
Lassen wir uns mal überraschen ;-) ...
Zitieren
 
 
0 #3 ST König 2011-06-04 01:17
ihr seit könige !!
Zitieren
 
 
0 #4 Niclas 2011-08-17 23:08
Hahahahahaha... ...geil. Danke !
Der Kuchen ist definitiv klasse, aber DIESE Anleitung toppt echt alles ! :D
Zitieren
 
 
0 #5 jrpacman 2011-08-20 20:26
Da können sich manche Backbücher ein Scheibchen abschneiden. Sehr schön detailliert.
Und dazugelernt, daß es Organe aus der Dose gibt :-)
Zitieren
 
 
0 #6 Mugg 2011-08-20 21:46
Schön wenn es gefällt und gemundet hat :D
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren